Die 200.000ste Haas CNC-Maschine


Konzentrieren Sie sich und bauen Sie weiter! Wir haben unsere 200.000ste Haas CNC-Maschine produziert und installiert - ein weiterer wichtiger Meilenstein in unserer Geschichte als einer der weltweit führenden Werkzeugmaschinenbauer. Unsere 200.000ste Maschine - eine UMC-750SS - wurde bei  Vineburg Machining Inc.  in Carson City, Nevada, installiert.


 

Wie alles begann...


Gene Haas gründete Haas Automation, Inc. im Jahre 1983, um den ersten vollautomatischen programmierbaren Spannzangen-Indexiertisch der Branche herzustellen – eine Vorrichtung, mit der Teile für die Bearbeitung mit sehr hoher Genauigkeit positioniert werden können. Der patentierten 5C-Spannzangen-Indexiertisch von Haas wurde entwickelt, um die Produktivität in Genes eigener Fabrik zu steigern, und wurde ein großer Erfolg. In den folgenden vier Jahren hat das Unternehmen dann sein Produktportfolio um eine breite Palette vollprogrammierbarer Dreh- und Indexiertische sowie um Zubehör für Werkzeugmaschinen erweitert.

Im Jahre 1988 erreichte Haas Automation mit der Einführung des ersten in Amerika gebauten vertikalen Bearbeitungszentrums (VMC) für weniger als 50.000 US-Dollar einen weiteren Meilenstein in der Branche. Schnell wurde das VF-1 in der Branche zum Maßstab für erschwingliche CNC-Technologie – zu einem Preis von nur 49.900 US-Dollar.

Eine einfache Vision


Als Gene Haas mit der Konstruktiuon seines erstes vertikales Bearbeitungszentrums begann, tat er dies auf die ihm einzig bekannte Weise – auf die richtige Weise.

5-Achsen-Werkstückhalterung



Chris Taylor und Gary Grangetto starteten ihren CNC-Lohnbetrieb mit einer 5-Achsen VF-2TR. Seitdem ist ihr Werk enorm gewachsen, da sie weiterhin komplexe 5-Achs-Teile herstellen und gleichzeitig High-End-Schraubstöcke und Werkstückhalterung sowohl für 3-Achs-Anwendungen als auch für Mehrachsanwendungen entwickeln und herstellen.

Sie möchten auf unserer Webseite vorgestellt werden?


Erzählen Sie uns von Ihrer allerersten Maschine von Haas.

#HaasVeryFirst

Die ersten VF-1 Prototypen wurden 1988 auf der International Machine Tool Show (IMTS 88) in Chicago, Illinois, vorgestellt. Das „V“ in der Modellbezeichnung steht für vertikal - eine Industriestandardbezeichnung für eine Vertikalfräsmaschine - und Firmengründer Gene Haas fügte „F1“ hinzu, um sie inoffiziell als die „Very First One“-Maschine des Unternehmens zu kennzeichnen. Diese erste Maschine war die Grundlage der branchenführenden vertikalen Bearbeitungszentren der VF-Baureihe von Haas Automation.

Ein Riesenschritt für die CNC-Technik


Als die VF-1 vorgestellt wurde, zeigten sich Branchenexperten und Vertreter der Fachpresse skeptisch, dass ein in den USA hergestelltes Bearbeitungszentrum für unter 50.000 US-Dollar verkauft werden konnte. Haas aber hat genau so ein Produkt zu exakt diesem Preis geliefert, was andere Hersteller ihm häufig nicht gleich tun konnten. Heute verkauft sich die Haas VF-1 noch immer für weniger als 50.000 US-Dollar und Haas Automation hat sich zu einem der weltweit führenden Hersteller von CNC-Werkzeugmaschinen mit einem beeindruckenden Angebot von mehr als 100 verschiedenen Produkten entwickelt. Die Preise für sämtliche Maschinen und Ausstattungen werden online für jedermann einsehbar veröffentlicht – etwas, das kein anderer Maschinenhersteller von sich behaupten kann.

Amerikas führender Werkzeugmaschinenhersteller


Heute fertigt Haas vier Hauptproduktlinien, d. h. vertikale Bearbeitungszentren (VMC), horizontale Bearbeitungszentren (HMC), CNC-Drehmaschinen und Dreh- und Indexiertische sowie eine Reihe von großen Spezialmaschinen mit fünf Achsen. Alle Haas-Produkte werden in dessen weitflächigem Werk in Oxnard, Kalifornien, dem größten und modernsten Fertigungsbetrieb für Werkzeugmaschinen der USA, gebaut.

#HaasVeryFirst


Hi-Tech Engineering



Hi-Tech Engineering ist eine frauengeführte Maschinenfabrik, die sich seit mehr als 30 Jahren auf die Herstellung von Präzisionsteilen und komplexen Baugruppen spezialisiert hat. Deren erfahrene Mitarbeiter sind in der Lage, ein Projekt schnell von der Idee oder dem Prototyp bis zur fertigen Baugruppe voranzutreiben, was dem Kunden einen deutlichen Marktvorteil verschafft. Hi-Tech Engineering hat sich einen Namen gemacht, indem es Qualitätsprodukte termingerecht, budgetgerecht und spezifikationsgerecht liefert.

Aspex Corporation



Mit mehr als 40 Jahren an Erfahrung in der verarbeitenden und metallverarbeitenden Industrie ist die Aspex Corporation eine CNC-Maschinenfabrik mit umfassendem Service und Sitz in Poway, Kalifornien. Sie bieten eine breite Palette von CNC-Bearbeitungsdienstleistungen an, um  Ideen oder Konstruktionszeichnungen in das fertige Produkt umzusetzen. 

5-Achsen-Werkstückhalterung


 

Chris Taylor und Gary Grangetto starteten ihren CNC-Lohnbetrieb mit einer 5-Achsen VF-2TR. Seitdem ist ihr Werk enorm gewachsen, da sie weiterhin komplexe 5-Achs-Teile herstellen und gleichzeitig High-End-Schraubstöcke und Werkstückhalterung sowohl für 3-Achs-Anwendungen als auch für Mehrachsanwendungen entwickeln und herstellen.

Precision Fluorocarbon, Inc.


 

In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat PFI eine Vielzahl von kundenspezifischen Kunststoffkomponenten für zahlreiche Industriezweige entwickelt, Prototypen hergestellt und produziert, darunter Industrie, Rennsport, Pumpen, Ventile, Halbleiter und medizinische Komponenten. Die Erfahrung aus jahrelanger Erfahrung in der Kunststoffherstellung hat PFI in vielen Produktmärkten zu einem angesehenen Unternehmen gemacht. Lesen Sie ihre Geschichte

  • Branche: CNC-Lohnbetrieb
  • Ort: Tomball, Texas, USA
  • Aktuelle Maschinen von Haas: 12 Haas CNC-Fräsmaschinen, 11 Haas CNC-Drehmaschinen und 4 Haas Drehtische

Erzählen Sie uns von Ihrer allerersten Maschine von Haas