Spindeln

Entwickelt und hergestellt in Kalifornien von Haas

Haas Spindeln hergestellt auf Haas Maschinen


Alle Spindeln fertigen wir im eigenen Haus auf Haas-Maschinen. Fräs- und Drehspindeln werden auf Haas-Drehmaschinen in robotergestützten Zellen aufgeraut. Auch das abschließende Hartdrehen und Gewindeschneiden wird auf Haas-Maschinen durchgeführt.

Überzeugen Sie sich selbst


Sehen Sie, wie unsere Drehspindeln auf Haas ST-40 Drehzentren in einer der am längsten laufenden Roboterzellen im Haas-Werk bearbeitet werden.

Nicht nur Lager und Wellen, sondern auch Elektronik


Spindeln sind nur so gut wie die Elektronik, die sie antreibt. Wir entwickeln unsere Antriebssysteme sorgfältig, um die bestmögliche Leistung und Zuverlässigkeit für unsere Werkzeugmaschinen zu gewährleisten. Bei Haas ist vertikale Integration nicht nur ein Schlagwort, sondern eine Lebensart.

Leistungsstarke Vektor-Spindelantriebe: Der von Haas entwickelte Vektor-Spindelantrieb verwendet eine digitale Servo-Regelungstechnik, die auch bei hohen Schnittkräften eine präzise Drehzahlregelung und Spitzenleistung zur Verfügung stellt. Das Ergebnis ist eine Spindel, die an Schnelligkeit und Leistung kaum zu überbieten ist. Unsere Antriebe bieten ausreichend Leistungsreserve, um die Spindel 15 Minuten lang mit bis zu 150 Prozent und 3 Minuten lang mit bis zu 200 Prozent der Dauer-Nennleistung des Motors zu betreiben. Diese Leistungsreserve zählt zu den größten, die bei Spindelantrieben heute zu finden ist.

Stern-Dreieck-Umschaltung während des Betriebs: Viele vertikale Bearbeitungszentren von Haas besitzen einen Motor mit zwei Wicklungen, die Stern-Dreieck-Schaltung, und einen elektronischen Schalter zum Umschalten zwischen den beiden Wicklungen. Durch die Auswahl der jeweils optimalen Wicklung für die Bearbeitung im unteren bzw. oberen Drehzahlbereich werden höhere Drehmomente über einen größeren Drehzahlbereich erreicht. Die Stern-Dreieck-Umschaltung während des Betriebs gewährleistet zudem maximale Beschleunigungs- und Verzögerungswerte für die Bearbeitung und verkürzt die Wartezeiten.

Synchronisiertes Gewindebohren:  Die Haas-Hochleistungsspindel ist mit der Z-Achse der Maschine synchronisiert, um ein synchronisiertes Gewindebohren zu ermöglichen. Damit werden keine teuren Ausgleichsfutter für Gewindebohrer mehr benötigt und Verformungen der Gewindesteigung sowie Beschädigungen am Gewindeanfang verhindert. Der Gewindeschneider kann bis zu neunmal schneller einfahren, um die Zykluszeiten zu verkürzen, und eine automatische Gewindeschneiderückgewinnung kann den Gewindeschneider im Falle einer Unterbrechung leicht aus einer Bohrung herausziehen. (Grundausstattung an allen Maschinen außer GR, Mini Mill und Fräsmaschinen für den Werkzeug- und Vorrichtungsbau.)    

Frässpindel Konstruktion


Die fortschrittliche Konstruktion unserer Spindeln sorgt für eine hohe axiale Schubleistung bei minimaler Wärmeerzeugung. Die vorderen und hinteren Bohrungen des Gehäuses und der Außendurchmesser der Spindel werden in einem Arbeitsgang bearbeitet. Dies garantiert eine perfekte Ausrichtung zwischen den Bohrungen und den Außendurchmessern, wodurch die Lagerwärme reduziert wird. Unsere Spindeln verwenden vorgespannte Schrägkugellager. Die beiden vorderen Lager sind durch einen breiten Distanzring voneinander getrennt, um die Radialstabilität zu maximieren und intensive Bearbeitungsvorgänge mit harten Materialien zu ermöglichen. Zur Gewährleistung einer langen Lebensdauer wird die Spindel mit Luft unter Überdruck gesetzt, um das Eindringen von Kühlmittel zu verhindern. Zudem wird automatisch ein Schmiergemisch eingespritzt, um eine exakte Schmierung und eine lange Lebensdauer des Lagers zu sichern.

Riemenantrieb

Bei diesem System wird eine in einer Hülse aufgenommene Spindel, von Haas gefertigt, über einen Riemen angetrieben. Sie bietet eine gute Kombination aus Drehmoment und Drehzahl, die für ein breites Spektrum von Bearbeitungsvorgängen geeignet ist. Sie bietet einen großen Nutzen.

„Inline“-Antrieb

Die meisten Haas-VMC-Modelle in SK-40-Ausführung verfügen standardmäßig über eine Spindel mit Inline-Direktantrieb. Die direkte Verbindung zwischen Spindel und Motor steigert die Oberflächenqualität und thermische Stabilität. Die Inline-Spindel ist von 8100 U/min bis 20.000 U/min erhältlich.

Antrieb mit Getriebe

Unsere Spindel mit Spindelkopfgetriebe bietet ein erhöhtes Drehmoment im unteren Drehzahlbereich für schwere Bearbeitungen, kann jedoch für die High-Speed-Bearbeitung auch mit hohen Drehzahlen von bis zu 10.000 U/min laufen. Sie gehört bei SK-50-Maschinen zur Grundausstattung und ist für eine Vielzahl von SK-40-Maschinen als Sonderzubehör erhältlich.

Frässpindel Konstruktion


Die fortschrittliche Konstruktion unserer Spindeln sorgt für eine hohe axiale Schubleistung bei minimaler Wärmeerzeugung. Die vorderen und hinteren Bohrungen des Gehäuses und der Außendurchmesser der Spindel werden in einem Arbeitsgang bearbeitet. Dies garantiert eine perfekte Ausrichtung zwischen den Bohrungen und den Außendurchmessern, wodurch die Lagerwärme reduziert wird. Unsere Spindeln verwenden vorgespannte Schrägkugellager. Die beiden vorderen Lager sind durch einen breiten Distanzring voneinander getrennt, um die Radialstabilität zu maximieren und intensive Bearbeitungsvorgänge mit harten Materialien zu ermöglichen. Zur Gewährleistung einer langen Lebensdauer wird die Spindel mit Luft unter Überdruck gesetzt, um das Eindringen von Kühlmittel zu verhindern. Zudem wird automatisch ein Schmiergemisch eingespritzt, um eine exakte Schmierung und eine lange Lebensdauer des Lagers zu sichern.